Rechnung 2014 stellt Abbaupaket zur Haushaltssanierung in Frage

Die Grünen Biel haben die heute präsentierte Rechnung 2014 der Stadt Biel zur Kenntnis genommen. Ohne Berücksichtigung der Entnahmen aus Spezialfinanzierungen hat sich das im Budget für das Jahr 2014 veranschlagte Defizit halbiert, von knapp 18 Millionen auf 8,6 Millionen.

Erneut ist das Rechnungsergebnis besser als das Budget. Dadurch wird aber auch das prognostizierte Defizit von 40 Millionen Franken im Jahr 2018 und die damit verbundenen Kürzungsmassnahmen in der Vorlage „Nachhaltige Haushaltssanierung“ (NHS) in Frage gestellt. Es ist so erst recht unverantwortlich, übereilt und kurzsichtig Leistungen und Beiträge zu kürzen, wie dies die bürgerlichen Parteien fordern.

Die Grünen fordern die Rückweisung der NHS und die Überprüfung der darin enthaltenen Finanzprognosen sowie den Verzicht auf den Abbau zu Lasten der Lebensqualität, der kulturellen Vielfalt und des sozialen Zusammenhalts in der Stadt Biel.

Auskunft:
Urs Scheuss, Präsident, 078 795 91 83
Fritz Freuler, Vizepräsident Grüne Stadtratsfraktion, 079 241 34 01

Communiqué als pdf