Zug statt Flug fördern

Postulat von Urs Scheuss.

Der Gemeinderat wird aufgefordert sich dafür einzusetzen, dass Biel mit direkten Verbindungen an den internationalen Schienenpersonenverkehr angeschlossen wird.

Begründung

Mit dem IC5 ist Biel direkt mit den internationalen Flughäfen Genf und Zürich verbunden. Direkt ins Ausland führt lediglich der Zubringer zum Bahnhof Meroux TGV bei Belfort in Frankreich. Mit direkten internationalen Verbindungen würde der Schienenverkehr als Alternative zum Flugverkehr gefördert.

Kürzlich hat Deutschland das Konzept «TransEuropExpress (TEE) 2.0 – Grenzüberschreitender Hochgeschwindigkeits- und Nachtverkehr auf der Schiene für den Klimaschutz» lanciert. Auch die Schweiz möchte sich im Zusammenhang mit diesem Konzept an der Stärkung des grenzüberschreitenden Bahnverkehrs beteiligen. Dies ebenfalls mit der Absicht, für den Klimaschutz den Zug statt Flüge zu fördern.

Diese Entwicklung ist erfreulich und dringend nötig. Daher sollte Biel für die Stadt und die Region das Interesse früh anmelden, da bislang kein Anschluss Biels an den internationalen Schienenpersonenverkehr vorgesehen ist. Es handelt sich daher um eine langfristige Strategie, die jetzt in Angriff genommen werden soll, damit es dereinst möglich sein wird, von Biel im Zug z.B. direkt nach Hamburg, Berlin, Wien, Südfrankreich oder Barcelona zu fahren. Eine direkte Verbindung nach Italien via Domodossola hätte zudem den Nebeneffekt, dass Biel direkt mit dem Wallis verbunden wird.

Postulat (pdf)